Veranstaltung Do 18. Nov. 2021, 18.30 Uhr

Ericka Beckman: Animierte Objekte, habt ihr eine Seele?

Vortrag von Marie de Brugerolle

Madeleine Faburel

Anlässlich zur Ausstellung „Ericka Beckman | Fair Game“ befasst sich die französische Kunsthistorikerin, Kuratorin und Autorin Marie de Burgerolle mit der Frage der Post-Performativität im Werk von Ericka Beckman, das geprägt von der Verwendung von Objekten, Kulissen und animierten Figuren ist. De Brugerolle interessiert sich für die Verschmelzung von Videokunst und Performance in Kalifornien in den frühen 1970er Jahren und spricht über Schlüsselfiguren und Wegbegleiter, die mit Ericka Beckmans Arbeit im Dialog stehen, wie John Baldessari, Guy de Cointet oder Mike Kelley.

Marie de Brugerolle ist Kunsthistorikerin, Kuratorin und Autorin und Gründerin von Post Performance Future (2012-2022), das die Auswirkungen der Performance auf die bildende Kunst in einem postmedialen Kontext untersucht. Als Kuratorin hat sie am Centre Georges Pompidou, Paris (FR), dem Museum of Modern Art in New York (USA), dem Le MAGASIN – Centre National d'Arts et de Cultures in Grenoble (FR), Palais de Tokyo Paris (FR), Tate Modern, London (GB) gearbeitet. Ihre Arbeit konzentriert sich auf die Geschichte der Performance-Kunst, von den 1960er Jahren bis zu ihrem heutigen Zustand der Entmaterialisierung und Vereinnahmung durch die Gesellschaft des Spektakels. Sie ist die Expertin für den in Frankreich geborenen kalifornischen Künstler Guy de Cointet und war maßgeblich daran beteiligt, die kalifornische Kunst in Europa bekannt zu machen (erste Retrospektiven von Allen Ruppersberg (1996), Guy de Cointet (2004), John Baldessari (2005) und Larry Bell (2010)).

Ihre aktuellen und nächsten Ausstellungen sind REVERSE UNIVERSE, ein Projekt mit zwei Ausstellungen mit Luigi Serafini und Than Hussein Clark (CRAC-Sète, Frankreich Oktober 2020-September 2021); MILES in der Villa Arson Nice (Juni 2021-Januar 2022) und Post-Performance Video, Prospective 1: Los Angeles (Carré d'art Musée Nîmes, Dezember 2020-April 2022). Cassoni: Peintures-Boîtes, in der Galerie Anne Barrault, Paris (Februar-März 2022).

Das Gespräch findet auf Englisch statt.

Marie de Brugerolle ist mit einem Text im Katalog zur Ausstellung „Ericka Beckman | Fair Game“ (2021) vertreten.

Teilnahme mit Anmeldung unter: kestner@kestnergesellschaft.de oder 0511 70 120 0


Besuchen Sie uns

Goseriede 11, 30159 Hannover
COVID-19 Prävention: Die Gesundheit unserer Besucher*innen ist uns wichtig. Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen für den individuellen Besuch der Ausstellung, Führungen, Veranstaltungen und Kinderworkshops.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter! Wir informieren Sie regelmäßig über unsere Ausstellungen, Veranstaltungen und digitalen Angebote.