Veranstaltung Di 17. Mai 2022, 18 Uhr

The Modern Barbarian Temperament and the War in Ukraine

Vortrag von Stjepan Meštrović

Digital

Der bedeutende Sozialtheoretiker Thorstein Veblen beschrieb die Moderne als nichts weiter als eine „Barbarei der Neuzeit“. Er unterteilt die Menschen in den friedfertigen und den barbarischen Typen, die in unterschiedlicher Ausprägung in allen Kulturen zu finden waren und weiterhin zu finden sind. Der friedfertige Typ verfügt über einen ausgeprägten Arbeitstrieb, eine ausgeprägte Neugier und einen Elterninstinkt. Der barbarische Typ nutzt diese friedfertigen Züge aus, um damit anderen zu schaden und zu betrügen. Veblen hat den Ausbruch des Ersten und Zweiten Weltkriegs sowie den Zerfall des Völkerbunds richtig vorhergesehen. In dem Vortrag wird seine Theorie zunächst auf den Jugoslawienkrieg der 1990er Jahre und dann auf den aktuellen Krieg in der Ukraine angewendet. Zwischen den beiden Konflikten und der Reaktion der Öffentlichkeit bestehen bemerkenswerte Parallelen.

Dr. Stjepan Meštrović lehrt als Professor für Soziologie an der Texas A&M University. Er erwarb einen Bachelor- und zwei Masterabschlüsse an der Harvard University und einen Doktortitel an der Syracuse University. Er ist Autor von über 20 Büchern, war als soziologischer Sachverständiger in zahlreichen Kriegsverbrecherprozessen tätig und hat vor dem Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien sowie zahlreichen Kriegsprozessen von Verbrechen in den Irak- und Afghanistankriegen ausgesagt.

Der Vortrag findet auf Englisch über Zoom statt.

Klicken Sie hier, um dem Zoom-Vortrag beizutreten.

Zoom-Zugangsdaten:
Meeting-ID: 810 8687 6509
Kenncode: 310191


Besuchen Sie uns

Goseriede 11, 30159 Hannover
COVID-19 Prävention: Die Gesundheit unserer Besucher*innen ist uns wichtig. Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen für den individuellen Besuch der Ausstellung, Führungen, Veranstaltungen und Kinderworkshops.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter! Wir informieren Sie regelmäßig über unsere Ausstellungen, Veranstaltungen und digitalen Angebote.