Veranstaltung Do 15. Sept. 2022, 18.30 Uhr

The Tenderness of the Cut

Vortrag von Vanessa Sinclair

Wenn wir uns die Zeit nehmen, ein Kunstwerk zu schaffen - oder an einer psychoanalytischen Sitzung teilnehmen -, verlassen wir unser tägliches Programm. Diese Unterbrechung unserer täglichen Erzählung öffnet eine Lücke: einen Raum, den wir nutzen können, um uns selbst so zu erfinden, wie wir sein wollen, anstatt die Normen der sozialen Konditionierung zu akzeptieren, die uns von unseren Eltern, der Kultur und der Gesellschaft vermittelt werden. Der geschaffene Raum schafft einen zarten Zwischenraum, so dass wir, wenn wir wieder in den Alltag zurückkehren, Platz für etwas Neues geschaffen haben.

Vanessa Sinclair (Psy.D.) ist eine international tätige Psychoanalytikerin mit Sitz in Schweden. Dr. Sinclair ist Senior Research Fellow am Global Centre for Advanced Studies (GCAS) - Dublin, ein Gründungsmitglied von Das Unbehagen: A Free Association for Psychoanalysis - New York, und Gastgeberin des Rendering Unconscious Podcast. Zu ihren jüngsten Büchern gehören Scansion in Psychoanalysis and Art: The Cut in Creation (Routledge, 2020), The Pathways of the Heart (Trapart Books, 2021), und Outsider Inpatient: Reflections on Art as Therapy (Trapart Books, 2021) mit Elisabeth Punzi. Psychoanalytic Perspectives on the Films of Ingmar Bergman: A Freudian-Lacanian Lens wird im Herbst 2022 erscheinen. (www.drvanessasinclair.net)

Der Vortrag findet auf Englisch statt.


Besuchen Sie uns

Goseriede 11, 30159 Hannover
COVID-19 Prävention: Die Gesundheit unserer Besucher*innen ist uns wichtig. Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen für den individuellen Besuch der Ausstellung, Führungen, Veranstaltungen und Kinderworkshops.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter! Wir informieren Sie regelmäßig über unsere Ausstellungen, Veranstaltungen und digitalen Angebote.